Home | Impressum | Kontakt             
 

Über uns
Aktuelles
Preisauslobung
Kalenderblatt
Literaturlisten
2015-2016
2013-2014
2011-2012
2009-2010
2007-2008
2005-2006
2003-2004
2001-2002
1999-2000
1996-1998
Mitglieder
Biographie
Anwälte und Ihre Geschichte
Meilensteine
Fotogalerie
Gerichtsfotografie
Kriminal-Magazin
Max Friedlaender
Links
Kontakt




(Auto)biographische Zeugnisse ab 1997

Diese Liste enthält alle Publikationen (auto)biographischen Charakters über bzw. von Rechtsanwälte(n), deren Erscheinen ich seit 1998 feststellen konnte. Sie ist alphabetisch nach den Namen der Protagonisten geordnet.

Nicht aufgeführt sind biographische Sammelbände und Beiträge, die sich schwerpunktmäßig mit dem Werk der betreffenden Person auseinandersetzen. Die Grenzen sind naturgemäß fließend.

Stand: Dezember 2016

Ders.: 
Hellmuth Günther: Dr. Jacques Abraham, Beamtenrechtler der Weimarer Republik – Lebensbild, Gedenkblatt, ZfBeamtR 2005, 221
Günter Spendel: Max Alsberg: tragisches Ende eines großen Strafverteidigers, Mut. 416. 2002, S.30
Gerhard Jungfer:  Gedenktafelenthüllung für Max Alsberg, BerlAnwBl 2001,501
Joachim Rott: Max Alsberg (1877-1933). Berliner Staranwalt avant la lettre mit Bonner Wurzeln, Bonner Geschichtsblätter Band 62/63 (2013), 377
Georg Prick: Max Alsberg (1877-1933) – und kein Ende. Leben und Werk eines äußerst erfolgreichen Ausnahmeanwalts,  AnwBl 2016, 878
Jan Gehlsen: Hinter den Kulissen der deutschen Justiz: Alfred Apfel – Anwalt und Autor der Weltbühne, KJ 2013, 80
Alfred Apfel: Hinter den Kulissen der deutschen Justiz. Erinnerungen eines deutschen Rechtsanwalts 1882-1933, rückübersetzt von Jan und Ursula Gehlsen, Berlin 2013
Jan Gehlsen: Alfed Apfel – Verteidigung im Gericht und in der „Weltbühne“. Der Kampf eines Rechtsanwalts für die erste deutsche Republik, AnwBl 2016, 884
Angela Borgstedt: „Anwälte mit einer solchen Gesinnung gefährden das Ansehen des deutschen Rechtsanwaltsstandes“. Die regimekritischen Verteidiger Karl Siegfried Bader und Hermann Veit, in: Badische Juristen im Widerstand (1933-1945), hrsg. von Angela Borgstedt, Konstanz 2004
Hans Ulrich Bambauer und H. Peter Brandt: Die „Entnazifizierung“ eines „Nicht-Nazis“ – Der Idarer Rechtsanwalt Adolf Bambauer und die Nationalsozialisten – , Sonderdruck der Mitteilungen des Vereins für Heimatkunde im Landkreis Birkenfeld und der Heimatfreunde Oberstein e.V., Birkenfeld 2004
Kurt Bauchwitz: Heim-Findungen, Lebensbuch eines Emigranten, Bonn 2005 (B. war vor Seiner Emigration Anwalt in Berlin)
Andrea Feth: Hilde Benjamin (1902-1989), Neue Justiz 2002, 64
Hans Bock: Georg Benkard – Rechtsanwalt am Reichsgericht und Richter am BGH. In: Fortitudo temperantia (siehe bei Axhausen), S.127-135
Beate M. Lehner: Martin Beradt – Jurist und Dichter in Berlin, Frankfurt/Oder, Kleist – Gedenk- und Forschungsstätte 2000
Kirsten Steffen: Haben sie mich gehasst? Antworten für Martin Beradt (1881 bis 1949). Schriftsteller, Rechtsanwalt, Berliner jüdischen Glaubens, Oldenburg 1999
Lovis Maxim Wambach: Grenzgänger zwischen Jurisprudenz und Literatur. Werner Krauss, Kurt Tucholsky, Friedrich Georg Jünger und Martin Beradt, Baden-Baden 2000
Dieter Steinecke:  Dr. Martin Beradt – Ein Anwalt, nicht nur Schriftsteller, NJ 2011, 62
Marion Röwekamp: Margarete Berent (1887-1965) und Marie Munk (1885-1978) Pionierinnen im Kampf um gleiche Rechte für Frauen, Kritische JuristInnen, 73
Marcus Mollnau:  Götz Berger – ein streitbarer Jurist, NJ 2005,55
Gerhard Baatz:  Zum 100. Geburtstag von Götz Berger, NJW 2005 Heft 4, XX
Ulrich Beer: Dr. Horst Berkowitz: ein jüdisches Anwaltsleben, Neuauflage Tübingen 2004
Hans Joachim Brand: Gewissen gegen Gewalt: Dr. Kurt Blanke (1900-1997) und Dr. Werner Holtfort (1920-1992), Infoblatt der RAK Celle II/99, S.10
Joachim Rott: Klaus Bonhoeffer (1901-1945) – Jurist im Widerstand, NJW 2001,38
Babette Tondorf:  Märzrevolution 1848: Zwei Kämpfer für die Republik. Die Advokaten Gustav Struve (1805-1870) und Laurentius Brentano (1813-1891), AnwBl 2016, 890
Hanna Einhaus:  Für Recht und Würde. Georges Brunschvig: Jüdischer Demokrat, Berner Anwalt, Schweizer Patriot (1908-1973), Zürich 2016
Peter Niebaum:  Ein Gerechter unter den Völkern. Hans Calmeyer in seiner Zeit (1903-1972), Osnabrück 2001
Matthias Middelberg: Judenrecht, Judenpolitik und der Jurist Hans Calmeyer in den besetzten Niederlanden 1940-1945, Göttingen 2005
Ders.: „Wer bin ich, dass ich über Leben und Tod entscheide?“ Hans Calmeyer – „Rassereferent“ in den Niederlanden 1941 bis 1945, Göttingen 2015
Peter Guttkuhn:   Dr. jur. Alfred Cantor (1899-1968). Vom Rechtsanwalt und Notar in Lübeck zum Landarbeiter-Pionier in Israel, Schl.-Holst. Anzeigen 2007, 358
Johannes Leicht: Heinrich Claß 1868-1953. Die politische Biographie eines Alldeutschen, Paderborn 2012
Helga Dierichs:  Eine Lobby für die Grundrechte: Die Sebastian-Cobler-Stiftung, zugleich ein Abriss des Wirkens des 1989 gestorbenen Rechtsanwalts und Publizisten, in: Betrifft Justiz 2008, 409
Ludger Heid: Oskar Cohn. Ein Sozialist und Zionist im Kaiserreich und in der Weimarer Republik, Frankfurt/New York 2002
Detlev Fischer: Jurist und Sozialist, Erinnerungen an Eduard Dietz (1866-1940), RuP 2004,58
Ders.:  Eduard Dietz (1866-1940) Vater der badischen Landesverfassung von 1919, Karlsruhe 2008
Andreas Hunkel:  Eduard Dietz (1866-1940) – Richter, Rechtsanwalt und Verfassungsschöpfer, Frankfurt/Main 2009
Hubert Lang:  Martin Drucker- das Ideal eines Rechtsanwalts, Hrsg.: Ephraim Carlebach Stiftung Leipzig, 1997 (Rezension Prick in AnwBl 99,23)
Gerhard Jungfer: Martin Drucker als Strafverteidiger, AnwBl 2003,209
Hubert Lang (Hrsg.): Martin Drucker (1869-1947) – Lebenserinnerungen, Leipzig 2007
Ders.:  Martin Drucker senior (31. Juli 1834 Magdeburg – 15. November 1913 Leipzig) Jurist, Dichter und Musiker, in: Leipziger Kalender 2005/2006, 159, Leipzig 2006
Daniel Ihonor: Max Eichholz (1881 bis 1943) – Vom schweren Gang eines kämpferischen Hamburger Rechtsanwalts, in: Spätes Gedenken, Ein Geschichtsverein erinnert sich seiner ausgeschlossenen jüdischen Mitglieder, Hrsg. Joist Grolle und Matthias Schmook, Hamburg 2009
Klaus Schroth: RA Ernst Eggler, der „grand maitre“ der Karlsruher Strafverteidiger, in: 125 Jahre Anwaltsverein Karlsruhe (s.o.), S.58
Reinhard Hillebrand: Jurist im Portrait: Erich Eyck (1878-1964). Jurist, Historiker, Publizist – „Links von der Mitte“, RuP 2014, 104
Bernhard Falk (1867-1944). Erinnerungen eines liberalen Politikers, eingel. und bearb. Von Volker Stalmann, Düsseldorf 1912
Frank Engehausen:  Heinrich von Feder, Der Politische Werdegang eines badischen Demokraten im 19. Jahrhundert, Mannheim 1997
Christian Würtz: Reichskanzler Constantin Fehrenbach (1852-1926). Freiburger Rechtsanwalt und Zentrumspolitiker, Karlsruhe 2013
Winfried Steffani:  Ernst Fraenkel als Persönlichkeit, Zeitschrift für Politikwiss. 1997,4
Simone Ladwig-Winters: Ernst Fraenkel. Ein politisches Leben, Frankfurt am Main/New York 2009
Markus Porsche-Ludwig: Ernst Fraenkel (1898-1975): Jurist und Politologe, als Begründer der Pluralismustheorie einer der Väter der Politikwissenschaft in Deutschland, RuP 2014, 44
Dieter Schenk: Hans Frank. Hitlers Kronjurist und Generalgouverneur, Frankfurt am Main 2006
Detlev Fischer: Anwälte im Widerstand gegen das NS-Regime, RuP 2002,181, (Reinhold Frank, Ludwig Marum), (Erstabdruck in den Karlsruher Rechtshistorischen Blättern)
Nicolaus Neumann:  Fuchs in Robe. Aus dem Leben des Strafverteidigers Dr. Dieter Fuchs, Frankfurt/Main 2002
Detlev Fischer:  Der Freirechtler Ernst Fuchs (1859-1929), RuP 2004,179 (auch in 125 Jahre Anwaltsverein Karlsruhe, S.44)
Meinhard Heinze: Der Advokat Goethe, NJW 1999,1897
Hans-Peter Benöhr: Ehrenrettung des Advokaten Johann Wolfgang Goethe zu Frankfurt am Main?, in: Rechtsgeschichte und Interdisziplinarität, FS für Clausdieter Schott zum 65. Geburtstag, hrsg. von Marcel Senn und Claudio Solive, Bern/ Berlin 2001, S.167
Otto Gritschneder: „Fachlich geeignet, politisch unzuverlässig ...“. Memoiren (München 1996) (Besprechung Hans Wrobel KJ 2001,136))
Otto Gritschneder: Porträt im Gegenlicht, München 1999 (Selbstverlag)
Heribert Prantl: Otto Gritschneder zum 90. Geburtstag, NJW 2004, 128
Rudolf Wassermann:  Vergessene Juristen: Hugo Haase – Anwalt und Sozialist, RuP 2006, 237
Roger William Harrison, vorm. Ulrich Hachenburg: Max Hachenburg, Lebensabend eines Rechtsanwalts in der Emigration, hrsg. und bearb. Von Jörg Schadt, Mannheim 2001
Peter Guttkuhn: Ludolf Häusler (1872-1979). Vom Rechtsanwalt und Notar in Lübeck zum schwedischen Unternehmer in Uppsala, Schl.-Holst. Anzeigen 2008, 6
Wolfgang Hammerschmidt: Spurensuche. Zur Geschichte der jüdischen Familie Hammerschmidt, Gießen 1997 (Anmerkung: Zahlreiche Mitglieder der in Cottbus und Berlin lebenden Familie H. waren Rechtsanwälte)
Heinrich Hannover Die Republik vor Gericht. Erinnerungen eines unbequemen Rechtsanwalts (1.Band: 1954-1974), Berlin 1998, Die Republik vor Gericht, 2.Band, Berlin 1999
Ilse Reiter: Gustav Harpner (1864-1924). Vom Anarchistenverteidiger zum Anwalt der Republik, Wien/Köln/Weimar 2008
Birgit Kilp: Josef Haubrich – ein Anwalt der Kunst. Der Kölner Rechtsanwalt, Politiker und Sammler (1869-1961) im Spiegel von Dokumenten, Zeitzeugenberichten und Selbstzeugnissen, Köln 2016
Claudia Schoppen: Vom zähen Bohren harter Bretter: Gustav W. Heinemann als Rechtsanwalt, in: Beiträge zur neueren Justizgeschichte in Essen (hrsg. vom Justizministerium NRW), Düsseldorf 2002, S.81
Inge Deutschkron: Gustav Heinemann – Logik eines Lebens, RuP 2006,147
Klaus Geppert:  In memoriam Ernst Heinitz , JR 98,323
Anette Rieck: Der heilige Ivo von Helory (1247-1303). Advocatus pauperum und Patron der Juristen, Frankfurt/Main 1998 (Rezension Streck in AnwBl 99,325, Rezension Wrobel in ZRP 1999,491)
Hansgeorg Blechschmid: Der Schriftsteller und sein Anwalt: Thomas Mann und Valentin Heins, NJW 2005,536
Ruprecht Großmann: Vergessene Jusristen – Kurt Hiller, das Recht über sich selbst, RuP 2008, 46
Max Hirschberg, Jude und Demokrat: Erinnerungen eines Münchener Rechtsanwalts 1883-1939, bearb. von Reinhard Weber, München 1998 (Rezension Kühne in ZRP 99,303)
Douglas G. Morris: Justice Imperiled. The Anti-Nazi Lawyer Max Hirschberg in Weimar Germany, University of Michigan Press 2005
Tillmann Krach:  Max Hirschberg (1883-1964), in: Journal der Juristischen Zeitgeschichte 2007, 97
Hans Joachim Brand: Gewissen gegen Gewalt: Dr. Kurt Blanke (1900-1997) und Dr. Werner Holtfort (1920-1992), Infoblatt der RAK Celle II/99, S.10
Sylvia Remé: Werner Holtfort, Biographie eines Anwalts und Politikers in den 70er und 80er Jahren des 20. Jahrhunderts in Niedersachsen, München 2011
Jörg Arnold:  Werner Holtfort. Anwalt und Politiker, in: JoJZG 2012, 23
Ders.:  Werner Holtfort (1920-1992), Freiheitlich gesinnter Sozialist und unermüdlicher Kämpfer für die freie Advokatur in einer demokratisierten Gesellschaft, Kritische JuristInnen, 219
Karl Zippelius:  Arnold Horn (1844-1938)  Karlsruher Rechtsanwalt und Privatgelehrter, in: Detlev Fischer und Marcus Obert (Hrsg.), FS Dietrich Pannier zum 65. Geburtstag am 24. Juni 2010, Köln 2010, 231
Karl Zippelius:  Arnold Horn (1844-1938), Karlsruher Rechtsanwalt und Privatgelehrter, Karlsruhe 2012
Felix Gaul: Der Jurist Isay (1886-1956) (gemeint ist RA Rudolf Isay). Ein verantwortungsbewusster Vermittler im Spannungsfeld zwischen dynamischer Rechtsschöpfung, ökonomischem Wandel und technischem Fortschritt, Diss. Frankfurt/Main 2005, Frankfurt 2005
Martin Grubert:  Anwalt der Demokratie. Heinrich Jasper (1875-1945): Ein politisches Leben in Braunschweig, Braunschweig 2009
Peter Guttkuhn: Der erste Lübecker jüdische Rechtsanwalt: Leopold Jacobsohn (1877-1945) – Demokrat und Republikaner, Schleswig-Holsteinische Anzeigen 2005, 364
Hubert Lang: Isidor Kaim – Der erste jüdische Advocat in Sachsen, BRAK-Mitteilungen 2000, 173
Annette Rosskopf:  Zum Leben und Wirken von Friedrich Karl Kaul, NJ 2001,4
Dies.:  Zum Leben und Wirken des Rechtsanwalts Friedrich Karl Kaul (1906-1981), in: Beiträge zur Juristischen Zeitgeschichte der DDR, Schriftenreihe des Berliner Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Band 12, S.4
Marion Röwekamp: Die letzte deutsch-jüdische Konsulentin im Dritten Reich? Hanna Katz, Streit 2004,172
Gerhard Jungfer: Robert M. W. Kempner – Der unbequeme Mahner, RuP 2004,121
Giorgio Sacerdoti: Falls wir uns nicht wiedersehen … Die Familie von Siegmund Klein zwischen Rettung und Tod – Briefe aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, der Schweiz und Italien (1938 bis 1945), o.J. (Prospero-Verlag) Anmerkung: S.K. war ein Kölner Rechtsanwalt.
Hendrik Wassermann: Vergessene Juristen: Erich Koch-Weser, „Erfolgreichster Justizminister der Weimarer Republik, RuP 2009, 55
Klaus W. Slapnicar:  Liselotte Kottler (1909-2003) - Deutschlands längstens praktizierende Anwaltsnotarin, NJ 2004, 497
Paul Guttkuhn:  Dr. jur. Leo Landau: Rechtsanwalt zwischen Lübeck und Erez Israel, Schleswig-Holsteinische Anzeigen 2006,9
Hendrik Wassermann: Otto Landsberg (1869-1957) – Sozialdemokrat, Erster Reichsjustizminister, Strafverteidiger, Emigrant, RuP 2011, 182
Rosemarie Schuder:  Der „Fremdling aus dem Osten“. Eduard Lasker – Jude, Liberaler, Gegenspieler Bismarcks, Berlin 2008
Andreas Roth: Abraham Lembert – Jude, Jakobiner, Jurist. Ein Leben zwischen Revolution, Emanzipation und rheinischem Recht, in: Naturrecht und Staat in der Neuzeit, FS Diethelm Klippel zum 70. Geburtstag, hrsg. Von Jens Eisfeld, Tübingen 2013, 213
Klaus Bästlein: Vom NS-Täter zum Opfer des Stalinismus: Dr. Walter Linse. Ein deutscher Jurist im 20. Jahrhundert, Berlin 2008
Maren Withoeft:  Hans Litten, ein zu Unrecht fast vergessener Anwalt der Opfer, KritJ 98,405
Gerhard Jungfer: Hans Litten als Strafverteidiger, Vortrag anlässlich der Gedenkveranstaltung zu Littens 100. Geburtstag am 22. Juni 2003 in der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz
Tobias Abeßer:  „gez. Litten“ – der Strafverteidiger Hans Achim Litten, in: Redaktionsbeilage des Verlages C.H. Beck anlässlich des 51. Deutschen Anwaltstages in Berlin vom 1.-3.6.2000 (u.a. NJW Heft 19), S.36
Gerhard Baatz: Hans Litten, BRAK-Mitteilungen 2001,11
Ders.:  Zum 100. Geburtstag von Hans Litten, NJW 2003,1784
Annette Wilmes:  Anwalt für das Recht. Zum 100. Geburtstag von Hans Litten, BRAK- Magazin 2/2003, 14
Knut Bergbauer, Sabine Fröhlich, Stefanie Schüler-Springorum: Denkmalsfigur. Biographische Annäherung an Hans Litten (1903-1938), Göttingen 2008
Benjamin Carter Hett: Crossing Hitler. The Man Who Put the Nazis on the Witness Stand, Oxford 2008 (über Litten)
Peter Landau/Rolf Rieß: Recht und Politik in Bayern zwischen Prinzregentenzeit und Nationalsozialismus. Die Erinnerungen von Philipp Loewenfeld, Ebelsbach 2004
Peter Landau: Theodor Löwenfeld (1848-1919), in: Deutsche Rechtsgeschichte im Kontext Europas, 40 Aufsätze in vier Jahrzehnten, Badenweiler 2016, 867
Dieter Miosge: Vergessene Juristen: Dr. Walter Lux: Rechtsanwalt und „induktiver“ Rechtslehrer, RuP 2007, 57
Karin Neuwirth:  Anna Mackenroth (1861-1936), Erste Rechtsanwältin des deutschen Sprachraums und soziale Vordenkerin, Kritische JuristInnen, 341
Detlev Fischer: RA Ludwig Marum (1882-1934) als Rechts- und Verfassungspolitiker, RuP 2008, 234
Ludwig Marum Fachtagung zum Gedenken an den Politiker jüdischer Herkunft Ludwig Marum (1182-1934) am 3.11.2007,  Dokumentation des Fritz-Erler-Forums Baden-Württemberg
Natalie Willsch:  Hellmuth Mayer (1895-1980). Vom Verteidiger im Hitler-Prozess 1924 zum liberal-konservativen Strafrechtswissenschaftler, Baden-Baden 2008 (Rezension Krahl GA 2010, 667)
Peter Guttkuhn: Dr. jur. Martin Meyer (1878-1966): Dramatisches Leben eines Lübecker Juristen und Zionisten, Schl.Holst. Anzeigen 2008, 347
Karl H. Welker (Hrsg.): Vom Ursprung der anwaltlichen Selbstverwaltung – Justus Möser und die Advokatur, Osnabrück 2007
Ders.: Justus Möser und die anwaltliche Selbstverwaltung, AnwBl 2008, 860
Gerd Hoffmann: Der Prozess um den Brand der Synagoge in Neustettin. Antisemitismus in Deutschland ausgangs des 19. Jahrhunderts. Mit einer Einführungsbibliographie und biobibliographischen Anmerkungen zu Ernst Henrici, Hermann Makower, Erich Sello, Schifferstadt 1998
Joachim Rott:  Helmuth James Graf von Moltke (1907-1945) – Jurist im Widerstand gegen Hitler, NJW 2007, 666
Reinhard Hillebrand:   Jurist im Porträt: Dr. Albert Moßner (1829-1882). Erster jüdischer Anwalt und Notar in Preußen, RuP 2012, 237
Marion Röwekamp: Marie Munk, Rechtsanwälin-Richterin-Rechtsreformerin. Berlin 2014
Marion Röwekamp:  Margarete Berent (1887-1965) und Marie Munk (1885-1978) Pionierinnen im Kampf um gleiche Rechte für Frauen, Kritische JuristInnen, 73
Alexander Bader:  Leben und Werk des Geheimen Justizrats Prof. Dr. Dr. h.c. Theodor Niemeyer: eine Biographie ...., Aachen 2001 (Diss. Kiel 2001)
Georg Prick:   Rechtsanwalt Dr. Erwin Noack – Facetten zu einem Lebensbild, in: Heiner Lück/Armin Höland (Hrsg.), Die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Nationalsozialismus, Halle-Wittenberg 2011
Sylvia Asmus und Brita Eckert (Hrsg.): Rudolf Olden, Journalist gegen Hitler – Anwalt der Republik (Begleitband zur Ausstellung des Deutschen Exilarchivs), Leipzig/Frankfurt am Main/Berlin 2010
Heinz Rowedder:  Walter Oppenhoff zum 95. Geburtstag, NJW 2000, 21
Michael Streck:  Walter Oppenhoff +, NJW 2001, 1550
Dolf Weber:  Henry Ormond – ein juristisches Gewissen Deutschlands, in: Klaus Reichert u.a. (Hrsg.), Recht, Geist und Kunst (liber amicorum für Rüdiger Volhard), Baden-Baden 1996, S. 208
Katharina Rauschenberger, Werner Renz (Hrsg.): Henry Ormond – Anwalt der Opfer, Frankfurt am Main 2015
Hermann Weber:  Fritz Ostler gestorben, NJW 1999, 1839
Petra Heinicke: Dr. Maria Otto, die erste deutsche Rechtsanwältin – ein kurzer Abriss ihres Lebens, Leserbrief in BRAK-Mitteilungen 2008, X
Diether Posser: Anwalt im Kalten Krieg. Ein Stück deutscher Geschichte in politischen Prozessen 1951-1988, München 1991
Ulrich Dose: „ … mit sehr rühmlicher Auszeichnung“: Vom Rechtsanwalt in Holstein zum Präsidenten des Preußischen Oberverwaltungsgerichts; Johannes Peters (1841-1909), SchlHolstAnzeigen 2010, 2
Susanne Krejsa: Spurensuche: Der NS-Anwalt und Judenretter Helmut Pfeiffer, Berlin 2011
Anke Gimbal:  Vergessene Juristin: Nora Platiel (1896-1979): Rechtsanwältin, Landtagsdirektorin, Landtagsabgeordnete, RuP 2010, 118
Rupert von Plottnitz:   Diether Posser (1922-2010), Anwalt und Politiker im Kalten Krieg. Vom gesamtdeutschen Elend der politischen Justiz, Kritische JuristInnen, 379
Karin Steimann:   Leben lassen. Auf den Spuren eines unbequemen Anwalts, Leipzig 1999 (der Neffe des Breslauer Anwalts und späteren Generalstaatsanwaltes Georg Quabbe berichtet über Beruf und Alltag seines Onkels in der NS-Zeit), Rezension Heinz in ZRP 1999,346
Beate Meyer und Björn Siegel (Hrsg.): Kurt F. Rosenberg. Einer, der nicht mehr dazu gehört, Tagebücher 1933-1937, Hamburg 2012 (Anmerkung: Rosenberg war bis zu seiner Flucht 1937 Anwalt in Hamburg)
Martin Schumacher: „Wir wollten als Deutsche nicht abseits stehen“ – die Herausgeber der „Deutschen Blätter“ in Santiago de Chile Udo Rukser (1892-1971) und Albert Theile (1904-1986), in: Bastian Hein, Manfred Kittel, Horst Möller (Hrsg.): Gesichter der Demokratie, Porträts zur deutschen Zeitgeschichte, München-Berlin 2012, 89 (Anmerkung: Rukser war bis 1934 Anwalt in Berlin)
Daniel Ihonor:   Herbert Ruscheweyh – Verantwortung in schwierigen Zeiten, Baden-Baden 2006
Friedrich Salzburg:   Mein Leben in Dresden vor und nach dem 30. Januar 1933. Lebensbericht eines jüdischen Rechtsanwaltes aus dem amerikanischen Exil im Jahr 1940 bearbeitet und eingeleitet von Sabine Wenzel, Dresden 2001
Gerhard Baatz:  125 Jahre Rechtsanwaltskammern. Wilhelm Michael Schaffrath – erster Vorsitzender des Vorstandes der Anwaltskammer Sachsen im Königreich Sachsen 1879-1891, BRAK-Mitteilungen 2004, 204
Ders.:  Wege zu Dr. Wilhelm Schaffrath, dem I. Vorsitzenden des Vorstandes der Anwaltskammer im Königreich Sachsen von 1879 – 1891, KAMMER aktuell 2006, 11
Thilo Ramm:   Eugen Schiffer. Ein nationalliberaler Staatsmann (1860-1954), Baden-Baden 2006
Antje Dertinger: Elisabeth Selbert – ein selbstbestimmtes Frauenleben, in: Elisabeth Selbert und die Gleichstellung der Frauen, 2015, 10
Hans Eichel: Elisabeth Selbert und die Gleichstellung der Frauen. Eine unvollendete Geschichte, Kassel 2015
Gerd Hoffmann:  Der Prozess um den Brand der Synagoge in Neustettin. Antisemitismus in Deutschland ausgangs des 19. Jahrhunderts. Mit einer Einführungsbibliographie und biobibliographischen Anmerkungen zu Ernst Henrici, Hermann Makower, Erich Sello, Schifferstadt 1998
Karen S. Beck:  A working lawyer’s life: the letter book of John Henry Senter, Law library journal 2007, 471
Jacob Simon Ein jüdisches Leben in Thüringen, Weimar 2009
Tillmann Krach (Hrsg.):  Paul Simon (1884-1977), Meine Erinnerungen. Das Leben des jüdischen Deutschen Paul Simon, Rechtsanwalt in Mainz, Mainz 2003 (Sonderheft der Mainzer Gechichtsblätter)
Volker Jacob:   Wilhelm Spiegel 1878-1933: Ein politisches Leben – ein ungesühnter Tod; Sonderdruck aus den Mitteilungen der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte, hrsg. von J. Jensen, Bd. 77, 1993
Lovis Maxim Wambach: „Justiz ist Glückssache“ – Heinrich Spoerl: Vom Rechtsanwalt zum Erfolgsschriftsteller, in: Betrifft Justiz 2008, 253
Andreas Schott: Adam von Trott zu Solz: Jurist im Widerstand, Paderborn 2001
Christa Schell:   „Das Leben war immer eine Versuchswerkstatt“ – Der Utopist und Weltbürger Adolf Moritz Steinschneider, Radiosendung hr2 20.06.06, http://www.hr-online.de
Babette Tondorf: Märzrevolution 1848: Zwei Kämpfer für die Republik. Die Advokaten Gustav Struve (1805-1870) und Laurentius Brentano (1813-1891), AnwBl 2016, 890
Tobias Engelsing: Er glaubte an die Einheit der Linksparteien (zum 100. Geburtstag von Hans Venedey), Südkurier vom 21.11. 2002
Versch. Autoren:  Liber amicorum für Prof. Dr. Dr. h.c. Otto L. Walter (7.12.07 – 12.01.03)
Ludwig Röll: Adolf Weißler, Rechtsanwalt und Notar in Halle an der Saale – Standespolitiker des Notariats, Initiator und erster Schriftleiter unserer Zeitschrift, in: DNotZ 2001, 14
Johannes Weißler:  Die Weißlers, ein deutsches Familienschicksal, Badenweiler 2011 (der Autor ist ein Enkel von Adolf Weißler, Autor des 1905 erschienenen Standardwerks zur Geschichte der Rechtsanwaltschaft)
Manfred Unger:  Im Dienste der Grafschaft Mansfeld: Der Leipziger Georg Winter, in: Aratora Band 14, Artern 2004
Hans Martin Schmidt: RA Dr. Heinz Winter 1926–2001, ein dankbarer Nachruf, GmbH-Rundschau 2001, 1131
Ingrid Groß:  Rechtsanwältin Eva Wolf 1947-1998, Forum Familienrecht 1998,1
Friedrich Wolff: Verlorene Prozesse 1953 - 1998, Berlin 1999 (Rezension Kleine-Cosack in AnwBl 1999.594)

Seitenanfang >>

© Forum Anwaltsgeschichte e. V.