Home | Impressum | Kontakt             
 

Über uns
Aktuelles
Preisauslobung
Kalenderblatt
Literaturlisten
2015-2016
2013-2014
2011-2012
2009-2010
2007-2008
2005-2006
2003-2004
2001-2002
1999-2000
1996-1998
Mitglieder
Biographie
Anwälte und Ihre Geschichte
Meilensteine
Fotogalerie
Gerichtsfotografie
Kriminal-Magazin
Max Friedlaender
Links
Kontakt




Literaturlisten 2001 und 2002

Anwalt- und Notarverein Bochum e.V.: „Zeit ohne Recht“ – Justiz in Bochum nach 1933, Bochum 2002 (siehe auch AnwBl 2003, 39)
Gerhard Baatz: Hans Litten, BRAK-Mitteilungen 2001,11
Alexander Bader: Leben und Werk des Geheimen Justizrats Prof. Dr. Dr. h.c. Theodor Niemeyer: eine Biographie ...., Aachen 2001 (Diss. Kiel 2001)
Anette Baumann: Anwälte am Reichskammergericht: die Prokuratorendynastie Hofmann in Wetzlar (1693-1806), Wetzlar 2001
Dies. (Hrsg.): Prozessakten als Quelle: neue Ansätze zur Erforschung der Höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich, Köln usw. 2001
Hans-Peter Benöhr: Ehrenrettung des Advokaten Johann Wolfgang Goethe zu Frankfurt am Main?, in: Rechtsgeschichte und Interdisziplinarität, FS für Clausdieter Schott zum 65. Geburtstag, hrsg. von Marcel Senn und Claudio Solive, Bern/ Berlin 2001, S.167
Hans Bergemann und Simone Ladwig-Winters: „Für ihn brach die Welt, wie er sie kannte, zusammen ... „ – Juristen jüdischer Herkunft im Landgerichtsbezirk Potsdam, Köln 2002
Anton Braun: Warum eigentlich „Hans-Litten-Haus“?, BerlAnwBl 2001,190
Bremens Anwaltschaft im 19.Jahrhundert Ein Beitrag zur Geschichte des Bremischen Anwaltsvereins anlässlich der Feier seines 50jährigen Bestehens am 14. Dezember 1929, Nachdruck in der Redaktionsbeilage zu NJW u.a. anlässlich des 52.Deutschen Anwaltstages in Bremen vom 24. bis 26.Mai 2001
Rembert Brieske: Besonderheiten aus der Bremer Anwaltsgeschichte, in: dto.
Hans J. Eckert: Einfluß der Rechtsanwaltschaft auf die Prozeßrechtsgestaltung, in: Zivilrechtskultur der DDR Band 3, Berlin 2001, S. 51
Tobias Engelsing:  Er glaubte an die Einheit der Linksparteien (zum 100. Geburtstag von Hans Venedey), Südkurier vom 21.11. 2002
Andrea Feth: Hilde Benjamin (1902-1989), Neue Justiz 2002, 64
Detlev Fischer: Anwälte im Widerstand gegen das NS-Regime, RuP 2002,181, (Reinhold Frank, Ludwig Marum), (Erstabdruck in den Karlsruher Rechtshistorischen Blättern)
Bengt Christian Fuchs: Die Sollicitatur am Reichskammergericht, Köln 2002 (Diss. Göttingen 2000)
Dieter Gosewinkel: Von zaudernder Kritik zu neuer Strafverfolgung: Adolf Arndt und die Aufarbeitung nationalsozialistischen Unrechts in den 60er Jahren, in: Pflicht und Verantwortung., FS zum 75. Geburtstag von Claus Arndt, Baden-Baden 2002, S.63
Otto Gritschneder: In der Zelle Muße zur „Moral“. Ludwig Thoma in Stadelheim: Ein privilegierter Häftling, Bayerische Staatszeitung 2002,3
Roger William Harrison, vorm. Ulrich Hachenburg: Max Hachenburg, Lebensabend eines Rechtsanwalts in der Emigration, hrsg. und bearb. Von Jörg Schadt, Mannheim 2001
Ludger Heid: Oskar Cohn. Ein Sozialist und Zionist im Kaiserreich und in der Weimarer Republik, Frankfurt/New York 2002
Steffen Held: Jüdische Rechtsanwälte und Notare in den Jahren 1896 – 1938, in: Juden in Chemnitz, Chemnitz 2002
Kai Hellendoorn: DDR-Juristen in der Rechtsanwaltschaft: die Zulassung von Diplom-Juristen und deren Überprüfung aufgrund persönlicher Belastungen im Zuge der Vereinigung Deutschlands, Halle 2002 ( Diss. Osnabrück 2001)
Werner Himmelmann:   Schicksal von Richtern und Rechtsanwälten in der Nazi-Zeit, in: Nationalsozialismus und Justiz, hrsg. von Gerhard Pauli, Baden-Baden 2002, S.39
Alexander Ignor:   Geschichte des Strafprozesses in Deutschland: 1532-1846; von der Carolina Karls V bis zu den Reformen des Vormärz, Paderborn 2002 (Habil. Würzburg 1996/97, Titel: Harmonie von Sicherheit und Freiheit)
Gerhard Jungfer: Der Vortrag Prof. von Liszts vor dem Berliner Anwaltsverein am 23. März 1901 „Die Stellung der Verteidigung in Strafsachen“ – damalige und heutige Bedeutung, BerlAnwBl 5/2001
Ders.:  Gedenktafelenthüllung für Max Alsberg, BerlAnwBl 2001,501
Ders. und Ingo Müller: 70 Jahre Weltbühnen-Urteil, NJW 2001, 3461
Ders. und Tillmann Krach: Warum eigentlich „Hans-Litten-Haus“?, BerlAnwBl 2001,14
Stefan König:  Hans Litten und andere. Vom Sinn und den Schwierigkeiten des Gedenkens, BerlAnwBl 2002, 494,565
Stefan König und Christian Richter II: Hans Litten ist der richtige Name für das Haus der Anwaltschaft, BerlAnwBl 2001,256
Angelika Königseder: Recht und nationalsozialistische Herrschaft. Berliner Anwälte 1933-1945 (Forschungsprojekt des Berliner Anwaltsvereins), Bonn 2001 (Rezension Gross in NJW 2002, 588)
Helmut Kramer: Das Rechtsberatungsgesetz von 1935: ein Anachronismus gegen den Altruismus, in: Vorgänge 2001, 193
Interessante Kriminal-Prozesse: ein Pitaval des Kaiserreichs / Hugo Friedlaender. CD-Rom, Directmedia Publikationen, Berlin 2001 (Digitale Bibliothek 51)
Graham Kyle: The refugee jurist and American law school 1933-1941, in: The American journal of comparative law 2002,4, S.777
Franz v. Liszt:  Die Stellung der Verteidigung in Strafsachen, Strafverteidiger 2001,2 und BerlAnwBl 2001,159 (Anm.: Historisches Dokument, Vortrag vor dem Berliner Anwaltsverein am 23.3.1901 = DJZ 1901,179; s. auch bei Jungfer)
Rainer Litten: Das Unrecht der NS-Justiz und wie wir darauf reagieren: Rede am Vorabend des 9. November 2002 im Landgericht Osnabrück, Hannover (Nds. Justizministerium) 2002
Bengt von zur Mühlen (unter Mitarbeit von Andreas Klewitz): Die Angeklagten des 20. Juli vor dem Volksgerichtshof, Berlin 2001
Nicolaus Neumann:  Fuchs in Robe. Aus dem Leben des Strafverteidigers Dr. Dieter Fuchs, Frankfurt/Main 2002
Peter Niebaum:   Ein Gerechter unter den Völkern. Hans Calmeyer in seiner Zeit (1903-1972), Osnabrück 2001
Konrad Redeker:  Anwalt ohne Recht – Eröffnung der Wanderausstellung in Köln, BRAK-Mitteilungen 2002,257
Ludwig Röll: Adolf Weißler, Rechtsanwalt und Notar in Halle an der Saale – Standespolitiker des Notariats, Initiator und erster Schriftleiter unserer Zeitschrift, in: DNotZ 2001, 14
Annette Rosskopf: Zum Leben und Wirken von Friedrich Karl Kaul, NJ 2001,4
Dies.: Anwalt antifaschistischer Offensiven: der DDR-Nebenklagevertreter Friedrich Karl Kaul, in: „Gerichtstag halten über uns selbst...“, Geschichte und Wirkung des ersten Frankfurter Auschwitz-Prozesses, hrsg. von Irmtraud Wojak, Frankfurt/Main 2001, S.141
Joachim Rott: Klaus Bonhoeffer (1901-1945) – Jurist im Widerstand, NJW 2001,38
Hinrich Rüping: Die Beseitigung der freien Advokatur im Nationalsozialismus, AnwBl 2002,615
Franz Salditt:  Rühren an den Schlaf der Welt: die Plädoyers im Fall Rosa Luxemburg (1914), in: FS für Peter Rieß zum 70. Geburtstag am 4.6.2002, Hrsg: Ernst-Walter Hanack, Berlin 2002, S.465
Friedrich Salzburg:  Mein Leben in Dresden vor und nach dem 30. Januar 1933. Lebensbericht eines jüdischen Rechtsanwaltes aus dem amerikanischen Exil im Jahr 1940, bearbeitet und eingeleitet von Sabine Wenzel, Dresden 2001
William E. Scheuermann: Franz Neumann – legal theorist of globalization?, KJ 2002, 79
Hans Martin Schmidt:  RA Dr. Heinz Winter 1926–2001, ein dankbarer Nachruf GmbH-Rundschau 2001, 1131
Heinz-Jürgen Schneider, Erika und Josef Schwarz: Die Rechtsanwälte der Roten Hilfe Deutschlands, Bonn 2002
Claudia Schoppen: Vom zähen Bohren harter Bretter: Gustav W. Heinemann als Rechtsanwalt, in: Beiträge zur neueren Justizgeschichte in Essen (hrsg. vom Justizministerium NRW), Düsseldorf 2002, S.81
Andreas Schott: Adam von Trott zu Solz: Jurist im Widerstand, Paderborn 2001
Friedo Schröder: Die anwaltliche Tätigkeit während der nationalsozialistischen Herrschaft. Eine Analyse der anwaltlichen Argumentation in Zivilprozessen anhand der vorhandenen Prozessakten der Landgerichte Frankenthal, Wiesbaden, Limburg und Frankfurt und der Handakten der jüdischen Konsulenten des OLG-Bezirks Frankfurt am Main, Frankfurt am Main usw. 2001 (Rezension Krach in ZRP 2002, 88)
Erich Sello: Die Irrtümer der Strafjustiz und ihre Ursachen: Geschichte der Justizmorde von 1797 – 1910, leicht bearb. Nachdruck der Ausgabe Berlin 1911, Schifferstadt 2001
Günter Spendel:  Max Alsberg: tragisches Ende eines großen Strafverteidigers Mut. 416. 2002, S.30
Anke Stein: Advokaten und Prokuratoren am Reichskammergericht in Wetzlar (1693-1806) als Rechtslehrer und Schriftsteller, Berlin 2002 (Diss. Würzburg 2001)
Michael Stolleis (Hrsg.): Juristen. Ein biographisches Lexikon von der Antike bis zum 20. Jahrhundert, München 2001
Michael Streck: Walter Oppenhoff +, NJW 2001, 1550
Rudolf Wassermann: Juristen im Widerstand gegen das NS-Regime, NJW 2002, 1018
Ulrich Zachert: Hugo Sinzheimer: praktischer Wissenschaftler und Pionier des modernen Arbeitsrechts, RdA 2001,2,S.104

Seitenanfang >>

© Forum Anwaltsgeschichte e. V.